Tiefe Töne – hohe Töne

Dir ist sicher aufgefallen, dass die Töne unterschiedlich klingen, manche klar und hell, manche düster. Vielleicht würdest du den Klang der Töne auch ganz anders beschreiben. Es hat sich allerdings durchgesetzt von hohen und tiefen Tönen zu sprechen. Du hast sicher herausbekommen, wo sich die "hohen" und wo sich die "tiefen" Töne befinden.

Genau, es geht links mit dem tiefsten Ton los und wird dann Ton für Ton immer höher bis zum höchsten Ton ganz rechts.

Wenn du dir vorstellst, dass das Klavier schräg ist,

links unten und rechts oben

dann wäre es genau so gebaut wie es klingt, aber dann müsste man sich beim Spielen ganz schön verrenken.

Falls du mal Gelegenheit hast, in ein Klavier oder einen Flügel reinzuschauen wirst du sehen, dass die Saiten links sehr dick und rechts dünner sind, außerdem werden sie auf der rechten Seite auch immer kürzer.

0 Kommentare zu “Tiefe Töne – hohe Töne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.